Mir fehlen die Worte

//Mir fehlen die Worte

Mir fehlen die Worte

Wie wir Sprechhemmungen und Sprechangst überwinden können

Kennen Sie folgende Situation, wie viele andere Menschen, auch gut? Sie kommen von einer Besprechung nachhause und ärgern sich. Sie waren gut vorbereitet, ein heißes Thema wurde hitzig diskutiert. Sie hatten eine klare Meinung. Aber Sie sagten nichts. Am Ende der Sitzung ergriff ein Kollege das Wort und präsentierte Ihr Argument. Alle applaudierten – ihm. Keiner wusste, dass es Ihr Argument von Beginn an war.

Immer wieder kreist es in Ihrem Kopf: Hätten Sie doch das Wort früher ergriffen. Die Diskussion hätte viel eher eine positive Wende genommen. Sie hätten die Lorbeeren bekommen. Es steht Ihnen zu, oder nicht?

Wir alle kennen das, weniger oder mehr: Redebeiträge im Kollegenteam machen uns nervös. Wir möchten wirken und gehört werden. Wenn der Mut fehlt, sich zu Wort zu melden, wenn Lampenfieber und Blackout uns verstummen lassen, erleben wir das als Misserfolg, was nicht gerade motivierend für unsere nächste Sprechabsicht ist.

Der Grund für unseren fehlenden Mut ist eine emotionale Anspannung – wir sind schlichtweg nervös und haben Angst uns zu blamieren. Die Anforderungen an unsere Kommunikation in den meisten Berufen ist sehr hoch.

Diese Anspannung wirkt sich auf unsere Stimme ungünstig aus: Wir sprechen dann oft zu schnell, zu hoch oder sehr monoton. Wir sprechen undeutlich und nuscheln, sprechen sehr leise und verhalten. Unsere Stimme zittert, bricht ganz weg. Meist sind wir in Atemnot und hecheln. Das Sprechen ist sehr anstrengend und wir lassen es deshalb lieber bleiben.

Was hilft?

  • Ich erlerne eine gesunde Sprechtechnik bis ich sie auch in schwierigen oder belastenden Situationen anwenden kann.
  • Ich schule meine Rhetorik, trainiere bestimmte Sprechsituationen im Trockentraining, um dann sicher in den Praxisalltag zu gehen.
  • Ich erlerne eine gute Sprechatmung. Ich atme in den ‚Bauch‘ und nütze die Vollatmung beim Sprechen. Ich mache regelmäßig Atemübungen um meine Atemmuskulatur zu stärken.
  • Ich trainiere meine Stimme und erlerne eine angemessene Stimmtechnik. Ich kann meine Stimme führen und weiß, wie ich sie ganz einfach auch beruhigen kann, wenn Sie z.B. zu zittern beginnt. Meine Stimme funktioniert dann auch in stressigen Situationen.
  • Ich trainiere meine Aussprache und Artikulation. Dadurch werde ich besser verstanden. Meine neue Klarheit beim Sprechen lässt auch Klarheit im Denken zu. Ich höre mir selbst gerne beim Sprechen zu.
  • Ich spreche in angemessenem Tempo. Auch das hilft mir, mich selbst besser zu hören und lässt Freiraum zum Gestalten, wenn ich spreche. Ich genieße es, wenn ich spreche.
  • Das Stimmtraining und Sprechtraining macht mich sprechtechnisch sicher. Ich fühle mich wohl, wenn ich rede, auch in stressvollen Situationen. Ich höre mir selbst gerne zu. Meine Wahrnehmung auch anderen gegenüber ist geschult, ich höre anderen aufmerksam zu und kann angemessen reagieren.

Quicktipps für den Notfall – Stress ade und mehr Mut!

  • Atmen Sie kräftig ein und auf ‚f‘ oder ’sch‘ genussvoll aus (3x).
  • Gähnen Sie, strecken und dehnen Sie sich.
  • Seufzen Sie drei Mal laut und jammern Sie genüsslich. Spielen Sie mit Ihrer Stimme.
  • Summen Sie und brummen Sie wie ein Bär. Jodeln Sie, trällern Sie ein Lied.
  • Ballen Sie Ihre Hände zur Faust, halten Sie ein paar Sekunden diese Spannung,  lassen Sie wieder los. 3 x wiederholen. Ziehen Sie danach die Schultern zu den Ohren hoch, halten Sie für ein paar Sekunden, lassen Sie Ihre Schulterblätter wieder sinken.

Top-Praxistipp für mehr Gelassenheit:

SENSE FOCUSING®: Lassen Sie Ihre beiden Schulterblattspitzen hinten langsam, Millimeter für Millimeter, nach unten sinken. Atmen Sie dabei aus. Wiederholen Sie diese Bewegung. Spüren Sie nach. Wiederholen Sie so oft, sie mögen. Genießen Sie, wie Ihre Anspannung nach und nach verschwindet. Sense Focusing® lässt sich in jeder erdenklichen Situation für andere unbemerkt anwenden.

Viel Vergnügen beim Trainieren und Mut für Ihre Sprechvorhaben!


Mein Zusatz-Angebot: Online Kurs – Nie mehr stimmlos!

30 Tage – eine Übung pro Tag.

Trainieren Sie Ihre Stimme online. Sie erhalten ein 3-Stufen Basisprogramm für mehr Stimmsicherheit, Ausdruckskraft und Mut beim Sprechen. Sie trainieren geschützt zuhause ohne fremde Zuhörer. Ich unterstütze Sie online und persönlich im Coaching auf Wunsch zusätzlich bei Ihren Fragen. Anmeldung unter: info@brigitteulbrich.at. Ich freue mich auf Ihre Stimme!


Wenn Sie Fragen zu Sprechangst, Lampenfieber, Sprechhemmung oder Seminaren und Coachings haben, schreiben Sie mir eine E-Mail: info@brigitteulbrich.at.

In meinen Seminaren, Workshops und Einzelcoachings erlernen Sie die Stimmtechnik, die Ihnen zu Ihrer persönlichen, souveränen Stimmführung verhilft. Ich bin für Sie in meiner Praxis in Graz und Wien, in ganz Österreich, Deutschland und der Schweiz da. www.brigitteulbrich.at  Ich freue mich auf S

By | 2018-07-01T22:22:20+00:00 Februar 15th, 2018|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment