Pumuckl oder Spontebob – wie klingen Sie heute?

Pumuckl oder Spongebob – Wie klingen Sie heute?

Wussten Sie eigentlich, dass die Stimmen von Pumuckl, Spongebob oder anderen bekannten Figuren von den besten Profi-Synchronstimmen gesprochen werden? Sie trainieren ihre Stimmtechnik jahrelang für anspruchsvolle Rollen wie diese fürs Tonstudio. Sie müssen besonders ausdauernd sprechen und die Stimme fit und sehr flexibel einsetzen können.

Wenn Sie nicht klingen möchten wie Pumuckl, und Co, eine piepsige, zittrige, heisere oder angespannte Stimme loswerden möchten, dann hilft auch ein Stimmtechnik-Training.

Was Sie im Notfall rasch für einen angenehmen Stimmklang tun können:
1. Stimmliches Wohlbefinden nicht nur in der kalten Jahreszeit: Aromaöle können bei Heiserkeit und Verschleimung helfen -Thymian, Eukalyptus, Kardamom und Kamille blau zum Beispiel. Einfach daran schnuppern, dies löst Schleim und macht die Atemwege frei. Auch Salbeitee zum Gurgeln hat sich bewährt.
2. Stress ade: Unter Stress übernimmt der Autopilot das Kommando und lässt die Stimme zittern und krächzen. Power-Faust: Ballen Sie die Hand zur Faust, zählen Sie dabei innerlich bis acht und atmen Sie ruhig weiter. Danach lösen sie die Faust, der gesamte Körper entspannt. Auch die Stimme, Sie klingen souveräner und sicherer. Achten Sie besonders auf eine gute Ausatmung.
3. Einsprechen: Sprechen Sie sich vor dem Anlass unbedingt kurz ein: Lesen Sie einen Text aus der Zeitung laut, führen Sie Selbstgespräche im Auto, blödeln Sie. So wärmen Sie Ihre Stimme auf und machen die Sprechorgane (Zunge, Lippen, Kehlkopf) fit fürs Sprechen.

Brigitte Ulbrich

Pu

About the Author:

Leave A Comment